Aktueller Hinweis zur Herbstschule
Stand: 18.09.2020
 
 
 
Aktueller Hinweis zum Umgang mit Symptomen

Liebe Eltern,

zunächst hoffen wir, dass sich Ihr Eindruck mit unserem deckt und die ersten Schulwochen nach den Sommerferien sehr diszipliniert und unkompliziert abgelaufen sind. Dies ist in erster Linie ein Verdienst Ihrer Töchter, aber auch Sie haben als Vorbilder einen großen Anteil!

Mit dem nahenden Sommerende wird es nun immer häufiger vorkommen, dass einzelne Mitglieder Ihrer Familie Erkältungs- oder „Corona“-Symptome zeigen. Um die Gefährdung einer Erkältung zu minimieren, empfehlen wir Ihrer Tochter das Tragen von Kleidung im Zwiebelschalenprinzip (= mehrere Schichten), um sich den jeweiligen Bedingungen bestmöglich anpassen zu können.

Wie Sie sich verhalten müssen, sollte sich Ihre Tochter dennoch erkälten, entnehmen Sie dem Schreiben, dass Sie zu Schuljahresbeginn von uns erhalten haben.*

Was aber ist, wenn nicht Ihre Tochter, sondern ihre Geschwister oder Sie selbst erkranken? Wenn Sie nicht sicher sind, ob es sich um einen „banalen“ Infekt oder um eine Covid-19 Erkrankung handelt, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Weisen mehrere Symptome auf eine Covid-19 Erkrankung hin und/oder veranlasst der Arzt sogar einen SARS-CoV-2-Test, möchten wir Sie dringlichst darum bitten, Ihre Tochter (auch wenn sie keine Symptome zeigt) zu Hause zu lassen, bis ein negatives Testergebnis des erkrankten Familienmitglieds vorliegt oder der Hausarzt Entwarnung gibt.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie sich richtig verhalten, kontaktieren Sie gerne die Klassenleitung. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie einen Verdachtsfall in Ihrer Familie mitteilen, damit wir in der Schule geeignete Maßnahmen treffen können. Da die Kinder im Klassenraum kaum Abstand halten können, ist es von großer Bedeutung, dass wir alle Verantwortung füreinander übernehmen und ehrlich zueinander sind. Dadurch, dass eine Lehrkraft einer weiterführenden Schule sehr viele Klassen unterrichtet, kann ein zu unbesorgtes Vorgehen gravierende Auswirkungen haben.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und dass Sie gesund bleiben.

Mit herzlichen Grüßen

Thorsten Schaller (Schulleiter) und Anna Bedersdorfer (Leiterin des Hygieneteams)

 
 
 
Wann muss mein Kind zu Hause bleiben?
Antworten gibt das Schreiben des Ministeriums vom 13.08.2020, eine Übersicht sehen Sie hier.
 

Aktueller Hinweis zu Moodle und Webuntis - E-Mail-Adressen
Stand: 24.08.2020
 
Wir bitten darum, dass in den Benutzerprofilen in Moodle und Webuntis eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegt wird. 
 
 
Aktueller Hinweis zum Schulstart 2020/2021
Stand: 14.08.2020
 
Wir bitten darum, sich nochmals mit dem Gebäudenutzungsplan und dem aktuellen, 5. Hygieneplan für Schulen vertraut zu machen. Für neu hinzugekommene Schülerinnen der Klassen 6-10 kann die Kenntnisnahme zu Gesundheit und Hygiene hier heruntergeladen werden. Fünftklässlerinnen erhalten sie über die Klassenleitung.
 
Sobald die Schülerinnen ihren festen Sitzplatz verlassen, besteht Maskenpflicht!
 
Wann muss mein Kind zu Hause bleiben? Antworten gibt das Schreiben des Ministeriums vom 13.08.2020, eine Übersicht sehen Sie hier.
 
Sollten Symptome wie trockener Husten, Fieber, Hals-, Kopf- oder Gliederschmerzen, Atemprobleme, Durchfall, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns während der Schulzeit auftreten, sind die Lehrkräfte dazu angehalten, betroffene Kinder sofort zu isolieren und abholen zu lassen. Nehmen Sie Kontakt zum Arzt auf und klären Sie, ob eine Corona-Testung notwendig ist.
 
Schülerinnen, die sich binnen 14 Tagen vor dem Schulstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Schule bis zum Abschluss der häuslichen Quarantäne oder der Vorlage eines negativen Coronatests nicht besuchen. Europäische Risikogebiete sind (lt. RKI, Stand 14.08.2020): Albanien, Belgien (Provinz Antwerpen), Bulgarien (Blagoevgrad, Dobritch, Varna), Kosovo, Luxemburg (der Aufenthalt bis 72 Stunden ist erlaubt), Montenegro, Nordmazedonien, Republik Moldau, Rumänien, Russland, Spanien (Festland und Balearen), Türkei. Weitere, auch außereuropäische Risikogebiete finden Sie hier.
 

Das Elternschreiben der Bildungsministerin zum Schuljahresbeginn lesen Sie hier. Ausführliche Informationen des Landes rund um Corona unter corona.rlp.de

 
Elternbrief zum Schulstart
Stand: 12.08.2020
 
Liebe Eltern,

hoffentlich sind Sie in den Sommerferien gesund geblieben und hatten eine erholsame Zeit mit schönen Erfahrungen und gemeinsamen Erlebnissen. Die Blandine-Merten-Realschule Trier ist für das neue Schuljahr 2020/2021 bestens vorbereitet und freut sich auf einen regulären Schulstart. Gerne stellen wir Ihnen in diesem Elternbrief die wichtigsten Fakten und Pläne vor.

Lehrerkollegium

Zum neuen Schuljahr 2020/2021 haben Frau Kress und Herr Pilger aufgrund Ihres Vorbereitungsdienstes, beide schweren Herzens, die BMR verlassen müssen. Wir danken Ihnen für Ihre tolle Arbeit! Zum Schuljahresstart werden Frau Vignal und Herr Jakobi neu an der BMR unterrichten. Beiden wünschen wir einen guten Start und freuen uns auf Ihr Engagement. Frau Gratz als auch Herr Becker sind dank Ihrer Genesung wieder voll einsatzfähig, was uns alle in höchstem Maße beglückt.


Blick nach vorne

Für das kommende Schuljahr galt es einerseits verschiedene organisatorische und pädagogische Konzepte zum Umgang mit Corona (Szenario 1 bis 3) herauszuarbeiten und andererseits Schulentwicklung (Digitalpakt, Differenzierungskonzept) zu betreiben. Hierzu danken wir dem Schulelternbeirat für die fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Plan A: Schulbeginn mit Regelbetrieb ohne Abstandsgebot

In Rheinland-Pfalz beginnt der Schulalltag in gewohnter Art und Weise. Dies bedeutet, dass ein Regelbetrieb ohne Abstandsgebot unter der Berücksichtigung des BMR-Gebäudenutzungsplans möglich ist. Sogar ein Großteil der Arbeitsgemeinschaften kann wie gewohnt stattfinden. Eine Ausnahme bilden die Arbeitsgemeinschaften für Sport, die aufgrund einer fehlenden rechtlichen Vorgabe (Stand: 05.08.2020) nicht angeboten werden. Unsere Wahlpflichtfächer finden statt.
 
 
Plan B: Wenn seitens des Ministeriums der Regelbetrieb eingeschränkt werden sollte, findet foldendes Konzept des eingeschränkten Regelbetriebs mit Abstandsgebot statt.

Sobald seitens des Landes der Regelbetrieb eingeschränkt wird, sind wir sehr froh, Ihren Töchtern ein pädagogisch sinnvolles Konzept anbieten zu können. Es ist uns äußerst wichtig, dass die Schülerinnen möglichst viel Präsenzunterricht haben und dieser mit möglichst wenig Lehrerwechseln gewährleistet wird. Zudem soll es im Stundenplan möglichst keine Freistunden geben. Aufgrund der Vorgaben aus dem erweiterten Gebäudenutzungsplan werden die Klassen geteilt und im wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernphasen zu Hause (Moodle) unterrichtet. Die 5. Klassen bilden eine Ausnahme und werden über das gesamte Schuljahr präsent beschult.

Überblick:
· 5 Klassen: Alle Schülerinnen werden dauerhaft beschult.
· 6. Klassen bis 10. Klassen: Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Tag des Starts zum Szenario 2 haben. Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden, werden zunächst über Moodle beschult und in der Folgewoche vor Ort an der Schule.
· An der BMR wird zudem wieder eine Notbetreuung ermöglicht.

Ein kleines Video verdeutlicht anschaulich den eingeschränkten Regelbetrieb mit Abstandsgebot:

Plan C: Temporäre Schulschließung

Über eine temporäre Teilschließung der Schule oder sogar eine gesamte Schulschließung entscheidet das Gesundheitsamt. In diesem Fall zeigen die bisherigen Erfahrungen mit Moodle, dass die Lernplattform eine Beschulung möglich macht, auch wenn sie den direkten Kontakt nicht ersetzen kann. Kolleginnen und Kollegen konnten über die bisherige Arbeit mit Moodle bereits wertvolle Erkenntnisse sammeln. Schulinterne Fortbildungen, Lernvideos und Hilfen sind bereits angeboten worden und werden gegebenenfalls weiter ausgebaut. Zudem können Videokonferenzen den Schülerinnen helfen, den Lernstoff nach individuellen Lerntempo zu erarbeiten. Auch hier treten die Kolleginnen und Kollegen in regelmäßigen Kontakt mit Schülerinnen und Eltern.

Schulentwicklung

Zum Start der Sommerferien hat die Blandine-Merten-Realschule Trier die Zuwendungszusage im Rahmen des Digitalpakts erhalten, als eine der ersten Schulen in der Region. Die Fördermittel werden in den Ausbau der Netzinfrastruktur investiert. Im gleichen Zuge erhalten alle Räume neue Anzeige- und Präsentationsmedien. Dadurch wird ein moderner und medienunterstützter Unterricht in allen Klassen möglich. Zudem wird das digitale Klassenbuch eingeführt, was eine bessere Transparenz gewährleistet, sodass Schülerinnen und Eltern stets Einblick in die Lerninhalte haben.

Die Erfahrungen aus dem Lock-Down zeigen, dass Schülerinnen wahrscheinlich mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Schule zurückkehren. Die Blandine-Merten-Realschule wird sich daher den Herausforderungen der Differenzierung in einem besonders hohen Maße annehmen. So gibt es für jede Klasse (5 – 9) und jedes Hauptfach temporär eine Lehrkraft, die sich ausschließlich jenen Kindern und Jugendlichen widmet, die in besonderer Weise gefördert oder gefordert werden müssen/ können.

Während der Sommerferien konnte dank unseres Fördervereins ein Raum der Stille verwirklicht werden. Im Zentrum des Vorhabens steht, dass dieser Raum jederzeit von unseren Schülerinnen aufgesucht werden kann, um zur Ruhe zu kommen und in sich zu gehen. Ein weitführendes Konzept bettet den Raum optimal in unser christliches Schulprofil ein.
 
Beste Grüße aus der BMR
Thorsten Schaller und Marc Klee

Unsere neuen 5er sind da!

Unsere neuen 5er sind da!

Am 18.8.2020 war es endlich soweit! Wir durften unsere Mädchen in den neuen fünten Klassen...

Unsere Eichhörnchen-Familie

Unsere Eichhörnchen-Familie

Verstecken, laufen, klettern, fangen - unsere Eichhörnchen-Familie in Aktion. Wer mag beim Anblick dieser süßen...

Medienbildung: Schülerinnen der BMR profitieren vom...

Medienbildung: Schülerinnen der BMR profitieren vom Digitalpakt

Digitalpakt Schule und Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützen Mädchenschule Zum Start der Sommerferien hat...

Musikunterricht in der Coronazeit

Musikunterricht in der Coronazeit

In der Coronazeit haben sich die Schülerinnen der Orientierungsstufe im Musikunterricht zu Hause mit Beethoven...

Entlassfeier 2020

Entlassfeier 2020

Corona stellt uns alle vor Herausforderungen. Besonders schade aus Sicht der Schülerinnen, dass die Highlights...

Food Art

Food Art

Diesmal haben die Schülerinnen der 6. Klasse Papier durch einen Teller und Farbkasten durch Obst...

Selbstporträt als Collage

Selbstporträt als Collage

Schülerinnen der 7. Klasse waren sehr kreativ und fleißig in der Zeit der Quarantäne. Für...

Quarantäne-Comics

Quarantäne-Comics

Mit wenigen Mitteln: einem Blatt Papier, Bleistift und Fineliner verarbeiteten die Schülerinnen der 7. Klasse...

Mundschutz im Kunst-Unterricht

Mundschutz im Kunst-Unterricht

Während der Phase der Selbstisolation hatten die Schülerinnen der unterschiedlichsten Klassen die Aufgabe im Fernunterricht...

Mehr als Lernen

Mehr als Lernen

Corona hat nicht nur zur Schließung der Schule geführt,auch das gemeinsame Erleben von Glauben in...

Unterricht in der Corona-Krise

Unterricht in der Corona-Krise

Corona stellt in diesen Tagen unser aller Leben auf den Kopf. Wir als Schule mussten...

Bilder manipulieren

Bilder manipulieren

Die lila Kuh aus der Werbung kennt jeder. Aber wie geht das? Wir haben es...

Exkursion zur Hochschule Trier

Exkursion zur Hochschule Trier

Die Schülerinnen des WPF Informatische Bildung haben am 3.3.2020 die Hochschule Trier auf dem Schneidershof...

Exkursion Stolpersteine

Exkursion Stolpersteine

Exkursion Stolperstein Die Klasse 10c hat am 30.01.2020 eine Exkursion zum Thema Stolpersteine absolviert. Ulrich...

Besuch Villa Hügel Februar 2020

Besuch Villa Hügel Februar 2020

WPF HuS 10 lernt das Hotel Villa Hügel kennen Dienstag, 28. Januar 2020 sind wir...

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Dienstag, 1. September 2020
2
Datum : Mittwoch, 2. September 2020
3
Datum : Donnerstag, 3. September 2020
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

 

 

 

Blandine-Merten-Realschule
Bernhardstraße 26
54295 Trier

 

Telefon 0651 93803-34
Telefax 0651 93803-39
E-Mail schulleitung@bmrtrier.de
Internet  https://bmrtrier.de