direkt zu: Hinweise zum Umgang mit Symptomen

Mitteilung zur Meldepflicht

Liebe Eltern,

sollte bei Ihrer Tochter der Verdacht einer "Corona-Erkrankung" bestehen, so bitte ich dies der Klassenleitung mitzuteilen. Die Schulen reichen diese Daten der Schulaufsicht anonymisiert weiter.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Thorsten Schaller

Mitteilung zur stufenweise Schulöffnung

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen,

die BMR ist, mit Ausnahme der Notbetreuung, geschlossen. Sollte zum 25.01.2021 die stufenweise Öffnung der Schulen erfolgen, so beginnen wir mit den 5. und 6. Klassen.

Ab Montag, den 25.01.2021 gilt:

5a, 5b, 5c:
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Montag, den 25.01.2021 haben. Es folgen die Präsenztage Mittwoch, den 27.01.2021 und Freitag, den 29.01.2021.
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Dienstag, den 26.01.2021 haben. Es folgt der Präsenztag Donnerstag, den 28.01.2021. Nach der ersten Woche tauscht die Reihenfolge.
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden --> Dienstag und Donnerstag; Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden --> Montag, Mittwoch, Freitag.
 
6a, 6b, 6c:
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Montag, den 25.01.2021 haben. Es folgen die Präsenztage Mittwoch, den 27.01.2021 und Freitag, den 29.01.2021.
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Dienstag, den 26.01.2021 haben. Es folgt der Präsenztag Donnerstag, den 28.01.2021. Nach der ersten Woche tauscht die Reihenfolge.
  • Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden --> Dienstag und Donnerstag; Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden --> Montag, Mittwoch, Freitag.

Die Erarbeitung des Lernstoffs von Zuhause erfolgt weiterhin über die Lernplattform Moodle. Für die 7. bis 10. Klassen wird frühzeitig die Vorgehensweise zur stufenweisen Schulöffnung mitgeteilt.


Beste Grüße
Thorsten Schaller
 

Mitteilung zum Fernunterricht

Technische Hinweise: (Stand 03.01.2021, 17:30 Uhr)

Moodle: Zur Zeit gibt es Probleme auf dem Server des Landes Rheinland-Pfalz, auf dem sämtliche Moodle-Instanzen des Landes laufen. Es wird dort mit Hochdruck an der Lösung der Probleme gearbeitet. Bis dahin bitten wir um Geduld und Verständnis.

31.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen,

 ich hoffe sehr, dass Sie eine schöne Weihnachtszeit hatten. Gerne möchte ich Ihnen für den Start in die kommende Zeit des Fernunterrichts die folgenden Informationen mitteilen:

  • Der Fernunterricht beginnt am Montag, den 04.01.2021 und endet am Freitag, den 15.01.2021. Eine mögliche Verlängerung der Fernunterrichtsphase wird seitens des Ministeriums definiert und durch die Medien als auch unsere Homepage kommuniziert.

 

  • Zum Ende des Wochenendes werden die Lehrkräfte Wochenaufgaben auf Moodle einstellen. Die Lehrkraft informiert über Moodle zudem, inwiefern und bis wann die Aufgaben einzureichen sind. Hier können auch Abgaben über die Woche verteilt eingefordert werden.

 

  • Der Unterricht wird im digitalen Klassenbuch über WebUntis eingetragen. So können alle wichtigen Informationen transparent wahrgenommen werden.

 

  • Nicht eingereichte Aufgaben aus dem Fernunterricht werden genauso gehandhabt wie nicht angefertigte Hausaufgaben.

 

  • Die Rückmeldung zu den Arbeitsaufträgen erfolgt gegebenenfalls durch die Lehrkraft.

 

  • In der Phase des Fernunterrichts können Noten gemacht werden. Kriterien zur Leistungsbeurteilung werden seitens der Lehrerinnen und Lehrer zur besseren Nachvollziehbarkeit schriftlich fixiert.

 

  • Sollten in der Phase des Fernunterrichtes Fragen auftauchen oder sonstiger Gesprächsbedarf auch aus dem Kreis der Eltern bestehen, so werden die Lehrkräfte versuchen, diese umgehend zu beantworten.

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in das Jahr 2021 und viel Gesundheit!

Herzliche Grüße aus der BMR

Thorsten Schaller

 

 

Elternbrief der Schulleitung

14.12.2020
 
 
Liebe Eltern,

„Advent feiern heißt warten können.“
Selten zuvor waren die Worte Dietrich Bonhoeffers so zutreffend wie heute. Mit dem vierten Advent stehen Heiligabend und die Weihnachtstage kurz bevor, doch werden wir alle in diesen Weihnachtsferien uns im Warten üben müssen. Auch das Feiern dieser besonderen Tage mitsamt dem Jahreswechsel wird unter den diesjährigen Umständen anders und für viele eine belastende Erfahrung sein.

Wie Sie sicherlich aus den Medien bereits entnommen haben, gilt ab Mittwoch, dem 16.12.2020, für ganz Deutschland ein zweiter Shutdown, welcher auch die Schulpräsenzpflicht für Ihre Töchter aufhebt. Damit verbunden steht die Empfehlung, die Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und größtmöglich zu Hause zu bleiben. Dennoch lassen wir Sie mit etwaigen Problemen oder Sorgen in dieser Zeit nicht allein.

Mit dem Ferienende zum 04.01.2021 findet der Unterricht für alle Klassen im Fernunterricht über unsere erprobte, digitale Lernplattform Moodle bis zum 15.01.2021 statt. Ihre Töchter sind im Umgang hiermit bestens geschult und brauchen keine Angst zu haben. Bei Fragen oder Problemen stehen Ihnen und Ihren Kindern unsere Lehrkräfte mit Rat und Tat zur Seite.
Für den zuvor genannten Zeitraum bieten wir für Schülerinnen unserer Klassenstufen 5 bis 7, für die keine Aufsicht zuhause gewährleistet werden kann, eine Betreuung am Vormittag an. Ein Anmeldeformular hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter Service.

Auch wenn das Warten auf eine gewisse Normalität mit jedem weiteren Tag wächst, bietet doch jede Gegebenheit, so belastend und negativ anmutend sie auch sein mag, eine Chance. Lassen Sie uns diese Chance nutzen, um dieses Weihnachtsfest und den Start ins neue Jahr zu einem besonderen, aber besonders besinnlichen werden zu lassen!

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft wünsche ich Ihnen genau dieses außergewöhnlich frohe und beschauliche Weihnachtsfest von ganzem Herzen. Kommen Sie und Ihre Lieben bitte wohlbehalten ins neue Jahr!

Ich möchte die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, um auf dem Wege aus der Quarantäne unserem an Corona erkrankten Schulleiter Herrn Schaller alles Gute und eine schnelle Genesung zu wünschen.

Bleiben Sie gesund und hoffentlich hat das Warten auf das Ende der Pandemie schnellstmöglich ein Ende.

Herzlichste Grüße aus der BMR
Marc Klee
Kommissarischer Konrektor
 
 
Aktuelle Informationen zum Weihnachts-Shutdown
Stand: 13.12.2020

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern,
vom 16. bis 18. Dezember ist die Präsenzpflicht in den Schulen aufgehoben. Wir sind dennoch bemüht, eine Notbetreuung anzubieten. Weitere Informationen, auch für die Zeit nach den Weihnachtsferien, werden Sie in Kürze hier finden. Liebe Schülerinnen, nehmt bitte unbedingt vor den Weihnachtsferien alle Schulbücher, Hefte uns sonstigen Unterrichtsmaterialien mit nach Hause!
 
 
Aktuelle Informationen zu Corona
Stand: 04.12.2020
 
Hier finden Sie den aktuellen Corona Hygieneplan (6. Aktualisierung). Bitte schauen Sie in Ihren Downloadordner. Zudem gibt es ein neues Merkblatt zum Umgang mit Syptomen.
 
 
Aktuelle Informationen zu witterungsbedingten Ausfällen bei den Buslinien der VRT
Stand: 01.12.2020
 
Witterungsbedingte Ausfälle finden Sie unter: www.vrt-info.de/verkehrsinfo 
 
Aktueller Elternbrief von Frau Ministerin Dr. Hubig 
Stand: 30.11.2020
 
Den aktuellen Elternbrief von Frau Ministerin Dr. Hubig finden Sie hier.
 
Aktuelle Informationen zum Studientag
Stand: 10.11.2020
 
Am Montag, den 16.11.2020 findet an unserer Schule ein Studientag zum Thema Fernunterricht und Digitalisierung statt. Die Schülerinnen haben am Montag, den 16.11.2020 keinen Unterricht.
 
 
Aktuelle Informationen zu Corona
Stand: 10.11.2020
 
Am Montag, den 09.11.2020 haben wir Anweisungen seitens des Gesundheitsamts erhalten. Alle Schülerinnen der Klasse 10c werden als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft.
 
Weitere Informationen erhalten nähere Kontaktpersonen der Kategorie I in diesen beiden Informationsschreiben des Gesundheitsamtes:

Beste Grüße

Thorsten Schaller

Schulleiter

  
Aktuelle Informationen
Stand: 06.11.2020

Am Montag, den 02.11.2020 wurde eine Schülerin der Klasse 10c positiv auf Corona getestet. Die Schülerin war letztmalig am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 in der Schule. Bis Freitagvormittag haben wir keine Anweisungen seitens des Gesundheitsamts erhalten. Vorsorglich wurden auf Grundlage unseres Hygienekonzepts die Schülerinnen der Klasse 10c Donnerstag und Freitag vom Präsenzunterricht befreit. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt (Frau Dr. Barbara Noldin-Bretz) am Freitag, den 06.11.2020 erhielten wir folgende Erkenntnisse:

Alle direkten Kontaktpersonen ersten Grades wurden seitens des zuständigen Gesundheitsamts erfasst, kontaktiert und in Quarantäne gesetzt. Diese Personen müssen auch zum PCR-Test. Darunter zählt eine weitere Schülerin der BMR.

Alle anderen Schülerinnen als auch alle Lehrpersonen gelten aufgrund des Hygienekonzeptes, dem regelmäßigen Lüften, der Maskenpflicht und des zeitlichen Ablaufs als nicht gefährdet.

Da die Entscheidungshoheit in den Händen des Gesundheitsamtes liegt, sind wir von deren Anweisungen abhängig. Daher bitten wir von weiteren Nachfragen abzusehen.

Ich danke dem Hygieneteam der BMR, welches durch seinen Einsatz zur Sicherheit an unserer Schule beiträgt.  

Beste Grüße

Thorsten Schaller

Schulleiter

 
Aktuelle Informationen
Stand: 28.10.2020
 
 
Infolge des Wellenbrecher-Lockdowns müssen die Schulführungen leider bis auf Weiteres entfallen.
 
 
Aktuelle Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien
Stand: 23.10.2020
 
Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen,

wir hoffen Sie hatten eine erholsame Zeit ohne Schule. Damit die Wiederaufnahme des Unterrichts möglichst reibungslos und planungssicher beginnen kann, gibt es folgende Regelungen:

1. Grundsätzlich gilt Präsenzunterricht.

2. Die Werte der aktuellen 7-Tage-Inzidenz machen gegebenenfalls weitere Maßnahmen erforderlich:
      
Über 35 Neuinfektionen/ 100.000 Einwohner gilt:

        - Das Gesundheitsamt spricht eine dringende Empfehlung zum Tragen der Masken im Unterricht aus.
      
Über 50 Neuinfektionen/ 100.000 Einwohner gilt:

        - Allgemeinverfügung der Ordnungsbehörde: Maskenpflicht im Unterricht

        - Eine (Teil-)Schließung der Schule ist nur in einem Ausnahmefall vorgesehen.

 
3. Bei einem bestätigten COVID-19-Fall in der Schule wird wie folgt vorgegangen:

· Austausch mit den verantwortlichen Behörden.

· Die Anweisungen seitens des Gesundheitsamts werden entsprechend an der BMR umgesetzt.

· Das Gesundheitsamt setzt sich mit den Eltern der betroffenen Schülerinnen in Verbindung.

· Mögliche Testung und/ oder mögliche Quarantäne werden vom Gesundheitsamt angeordnet:

      - Einzelne Schülerinnen in Quarantäne ohne schwere Krankheitssymptome werden mittels Lernpartnerinnen und ggf. Moodleaufgaben betreut.

      - Ganze Klassen in Quarantäne werden mittels Moodle unterrichtet.

      - Generell kann über WebUntis der Lernstoff nachgelesen werden.

AKTUELL

Für die BMR gilt gemäß der Allgemeinverfügung der Ordnungsbehörde ab Montag, den 26.10.2020 eine Maskenpflicht auch im Unterricht.

· Schülerinnen erhalten die Gelegenheit zum „Durchatmen“.

· An unserer Schule wird nach jeder Unterrichtsstunde über die gesamte Pause gelüftet. Ebenso nach spätestens 20 Minuten Unterricht für 3-5 Minuten. Es erfolgt eine Querlüftung. Bitte entsprechend gekleidet sein („Zwiebellook“, wärmende Schals und/ oder Decken …).

· Bei Krankheitsfällen der Lehrkräfte wird nach Möglichkeit die 5. und 6. Stunde abgehängt oder vorgezogen. Die Schülerinnen erhalten gegebenenfalls ihren Unterrichtsstoff zur Heimarbeit über WebUntis/ Moodle.
 
Haftungsausschluss
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Schulstiftung Blandine-Merten-Realschule Trier keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung der MNB übernimmt.
Jeglicher Schadensersatzanspruch gegenüber der Schulstiftung Blandine-Merten-Realschule Trier wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber – ist ausgeschlossen.
Die Herstellung/Verwendung der Mund-Nasen-Bedeckung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.
Es wird darauf hingewiesen, dass auf jeden Fall die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind. Das Tragen einer MNB ersetzt insbesondere nicht das regelmäßige Händewaschen mit Seife und die Einhaltung von Abstandsregeln.
 

Aktueller Elternbrief der Ministerin Frau Dr. Hubig und Herrn Schladweiler, Landeselternsprecher Rheinland-Pfalz
Stand: 13.10.2020
 
 
 
Aktueller Hinweis zur Schulbuchausleihe
Stand: 23.09.2020
 
Die Leihentgelte für das Schuljahr 2020/ 2021 werden am 01.11.2020 seitens des Schulträgers von Ihrem Konto eingezogen.
 
 
Aktueller Hinweis zur Herbstschule
Stand: 18.09.2020
 
 
 
Aktueller Hinweis zum Umgang mit Symptomen
Stand: 18.09.2020

Liebe Eltern,

zunächst hoffen wir, dass sich Ihr Eindruck mit unserem deckt und die ersten Schulwochen nach den Sommerferien sehr diszipliniert und unkompliziert abgelaufen sind. Dies ist in erster Linie ein Verdienst Ihrer Töchter, aber auch Sie haben als Vorbilder einen großen Anteil!

Mit dem nahenden Sommerende wird es nun immer häufiger vorkommen, dass einzelne Mitglieder Ihrer Familie Erkältungs- oder „Corona“-Symptome zeigen. Um die Gefährdung einer Erkältung zu minimieren, empfehlen wir Ihrer Tochter das Tragen von Kleidung im Zwiebelschalenprinzip (= mehrere Schichten), um sich den jeweiligen Bedingungen bestmöglich anpassen zu können.

Wie Sie sich verhalten müssen, sollte sich Ihre Tochter dennoch erkälten, entnehmen Sie dem Schreiben, dass Sie zu Schuljahresbeginn von uns erhalten haben.*

Was aber ist, wenn nicht Ihre Tochter, sondern ihre Geschwister oder Sie selbst erkranken? Wenn Sie nicht sicher sind, ob es sich um einen „banalen“ Infekt oder um eine Covid-19 Erkrankung handelt, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Weisen mehrere Symptome auf eine Covid-19 Erkrankung hin und/oder veranlasst der Arzt sogar einen SARS-CoV-2-Test, möchten wir Sie dringlichst darum bitten, Ihre Tochter (auch wenn sie keine Symptome zeigt) zu Hause zu lassen, bis ein negatives Testergebnis des erkrankten Familienmitglieds vorliegt oder der Hausarzt Entwarnung gibt.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie sich richtig verhalten, kontaktieren Sie gerne die Klassenleitung. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie einen Verdachtsfall in Ihrer Familie mitteilen, damit wir in der Schule geeignete Maßnahmen treffen können. Da die Kinder im Klassenraum kaum Abstand halten können, ist es von großer Bedeutung, dass wir alle Verantwortung füreinander übernehmen und ehrlich zueinander sind. Dadurch, dass eine Lehrkraft einer weiterführenden Schule sehr viele Klassen unterrichtet, kann ein zu unbesorgtes Vorgehen gravierende Auswirkungen haben.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und dass Sie gesund bleiben.

Mit herzlichen Grüßen

Thorsten Schaller (Schulleiter) und Anna Bedersdorfer (Leiterin des Hygieneteams)

 
 
 
Wann muss mein Kind zu Hause bleiben?
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktueller Hinweis zu Moodle und Webuntis - E-Mail-Adressen
Stand: 24.08.2020
 
Wir bitten darum, dass in den Benutzerprofilen in Moodle und Webuntis eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegt wird. 
 
 
Aktueller Hinweis zum Schulstart 2020/2021
Stand: 14.08.2020
 
Wir bitten darum, sich nochmals mit dem Gebäudenutzungsplan und dem aktuellen, 5. Hygieneplan für Schulen vertraut zu machen. Für neu hinzugekommene Schülerinnen der Klassen 6-10 kann die Kenntnisnahme zu Gesundheit und Hygiene hier heruntergeladen werden. Fünftklässlerinnen erhalten sie über die Klassenleitung.
 
Sobald die Schülerinnen ihren festen Sitzplatz verlassen, besteht Maskenpflicht!
 
Wann muss mein Kind zu Hause bleiben? Antworten gibt das Schreiben des Ministeriums vom 13.08.2020, eine Übersicht sehen Sie hier.
 
Sollten Symptome wie trockener Husten, Fieber, Hals-, Kopf- oder Gliederschmerzen, Atemprobleme, Durchfall, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns während der Schulzeit auftreten, sind die Lehrkräfte dazu angehalten, betroffene Kinder sofort zu isolieren und abholen zu lassen. Nehmen Sie Kontakt zum Arzt auf und klären Sie, ob eine Corona-Testung notwendig ist.
 
Schülerinnen, die sich binnen 14 Tagen vor dem Schulstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Schule bis zum Abschluss der häuslichen Quarantäne oder der Vorlage eines negativen Coronatests nicht besuchen. Europäische Risikogebiete sind (lt. RKI, Stand 14.08.2020): Albanien, Belgien (Provinz Antwerpen), Bulgarien (Blagoevgrad, Dobritch, Varna), Kosovo, Luxemburg (der Aufenthalt bis 72 Stunden ist erlaubt), Montenegro, Nordmazedonien, Republik Moldau, Rumänien, Russland, Spanien (Festland und Balearen), Türkei. Weitere, auch außereuropäische Risikogebiete finden Sie hier.
 

Das Elternschreiben der Bildungsministerin zum Schuljahresbeginn lesen Sie hier. Ausführliche Informationen des Landes rund um Corona unter corona.rlp.de

 
Elternbrief zum Schulstart
Stand: 12.08.2020
 
Liebe Eltern,

hoffentlich sind Sie in den Sommerferien gesund geblieben und hatten eine erholsame Zeit mit schönen Erfahrungen und gemeinsamen Erlebnissen. Die Blandine-Merten-Realschule Trier ist für das neue Schuljahr 2020/2021 bestens vorbereitet und freut sich auf einen regulären Schulstart. Gerne stellen wir Ihnen in diesem Elternbrief die wichtigsten Fakten und Pläne vor.

Lehrerkollegium

Zum neuen Schuljahr 2020/2021 haben Frau Kress und Herr Pilger aufgrund Ihres Vorbereitungsdienstes, beide schweren Herzens, die BMR verlassen müssen. Wir danken Ihnen für Ihre tolle Arbeit! Zum Schuljahresstart werden Frau Vignal und Herr Jakobi neu an der BMR unterrichten. Beiden wünschen wir einen guten Start und freuen uns auf Ihr Engagement. Frau Gratz als auch Herr Becker sind dank Ihrer Genesung wieder voll einsatzfähig, was uns alle in höchstem Maße beglückt.


Blick nach vorne

Für das kommende Schuljahr galt es einerseits verschiedene organisatorische und pädagogische Konzepte zum Umgang mit Corona (Szenario 1 bis 3) herauszuarbeiten und andererseits Schulentwicklung (Digitalpakt, Differenzierungskonzept) zu betreiben. Hierzu danken wir dem Schulelternbeirat für die fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Plan A: Schulbeginn mit Regelbetrieb ohne Abstandsgebot

In Rheinland-Pfalz beginnt der Schulalltag in gewohnter Art und Weise. Dies bedeutet, dass ein Regelbetrieb ohne Abstandsgebot unter der Berücksichtigung des BMR-Gebäudenutzungsplans möglich ist. Sogar ein Großteil der Arbeitsgemeinschaften kann wie gewohnt stattfinden. Eine Ausnahme bilden die Arbeitsgemeinschaften für Sport, die aufgrund einer fehlenden rechtlichen Vorgabe (Stand: 05.08.2020) nicht angeboten werden. Unsere Wahlpflichtfächer finden statt.
 
 
Plan B: Wenn seitens des Ministeriums der Regelbetrieb eingeschränkt werden sollte, findet foldendes Konzept des eingeschränkten Regelbetriebs mit Abstandsgebot statt.

Sobald seitens des Landes der Regelbetrieb eingeschränkt wird, sind wir sehr froh, Ihren Töchtern ein pädagogisch sinnvolles Konzept anbieten zu können. Es ist uns äußerst wichtig, dass die Schülerinnen möglichst viel Präsenzunterricht haben und dieser mit möglichst wenig Lehrerwechseln gewährleistet wird. Zudem soll es im Stundenplan möglichst keine Freistunden geben. Aufgrund der Vorgaben aus dem erweiterten Gebäudenutzungsplan werden die Klassen geteilt und im wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernphasen zu Hause (Moodle) unterrichtet. Die 5. Klassen bilden eine Ausnahme und werden über das gesamte Schuljahr präsent beschult.

Überblick:
· 5 Klassen: Alle Schülerinnen werden dauerhaft beschult.
· 6. Klassen bis 10. Klassen: Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach BK zugeordnet wurden, werden ihren ersten Präsenztag am Tag des Starts zum Szenario 2 haben. Schülerinnen, die im 1. Halbjahr dem Fach TG zugeordnet wurden, werden zunächst über Moodle beschult und in der Folgewoche vor Ort an der Schule.
· An der BMR wird zudem wieder eine Notbetreuung ermöglicht.

Ein kleines Video verdeutlicht anschaulich den eingeschränkten Regelbetrieb mit Abstandsgebot:

Plan C: Temporäre Schulschließung

Über eine temporäre Teilschließung der Schule oder sogar eine gesamte Schulschließung entscheidet das Gesundheitsamt. In diesem Fall zeigen die bisherigen Erfahrungen mit Moodle, dass die Lernplattform eine Beschulung möglich macht, auch wenn sie den direkten Kontakt nicht ersetzen kann. Kolleginnen und Kollegen konnten über die bisherige Arbeit mit Moodle bereits wertvolle Erkenntnisse sammeln. Schulinterne Fortbildungen, Lernvideos und Hilfen sind bereits angeboten worden und werden gegebenenfalls weiter ausgebaut. Zudem können Videokonferenzen den Schülerinnen helfen, den Lernstoff nach individuellen Lerntempo zu erarbeiten. Auch hier treten die Kolleginnen und Kollegen in regelmäßigen Kontakt mit Schülerinnen und Eltern.

Schulentwicklung

Zum Start der Sommerferien hat die Blandine-Merten-Realschule Trier die Zuwendungszusage im Rahmen des Digitalpakts erhalten, als eine der ersten Schulen in der Region. Die Fördermittel werden in den Ausbau der Netzinfrastruktur investiert. Im gleichen Zuge erhalten alle Räume neue Anzeige- und Präsentationsmedien. Dadurch wird ein moderner und medienunterstützter Unterricht in allen Klassen möglich. Zudem wird das digitale Klassenbuch eingeführt, was eine bessere Transparenz gewährleistet, sodass Schülerinnen und Eltern stets Einblick in die Lerninhalte haben.

Die Erfahrungen aus dem Lock-Down zeigen, dass Schülerinnen wahrscheinlich mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Schule zurückkehren. Die Blandine-Merten-Realschule wird sich daher den Herausforderungen der Differenzierung in einem besonders hohen Maße annehmen. So gibt es für jede Klasse (5 – 9) und jedes Hauptfach temporär eine Lehrkraft, die sich ausschließlich jenen Kindern und Jugendlichen widmet, die in besonderer Weise gefördert oder gefordert werden müssen/ können.

Während der Sommerferien konnte dank unseres Fördervereins ein Raum der Stille verwirklicht werden. Im Zentrum des Vorhabens steht, dass dieser Raum jederzeit von unseren Schülerinnen aufgesucht werden kann, um zur Ruhe zu kommen und in sich zu gehen. Ein weitführendes Konzept bettet den Raum optimal in unser christliches Schulprofil ein.
 
Beste Grüße aus der BMR
Thorsten Schaller und Marc Klee

Stellenausschreibung für den Freiwilligendienst an der...

Stellenausschreibung für den Freiwilligendienst an der BMR

Sinnhafte Arbeit, spannende Erfahrungen, Unterstützung vor Ort und durch Seminare... das ist der Bundesfreiwilligendienst. Wir...

Plastikpiraten - voller Einsatz für saubere...

Plastikpiraten - voller Einsatz für saubere Flüsse

Wir, die Schülerinnen der Umwelt-AG, haben bei einem spannenden Projekt teilgenommen. Am 1.10.2020 gingen wir...

Unterstützung für unsere Partnerschule in Benin

Unterstützung für unsere Partnerschule in Benin

Wir freuen uns, dass wir unsere Partnerschule , das katholische Collège LaMadone in Benin, Afrika,...

Trockenblumenbilder

Trockenblumenbilder

Ein Kunstexperiment der 5-Klässlerinnen aus Trockenblumen brachte niedliche Ergebnisse.

Gruselstunde?

Gruselstunde?

Mitnichten. Der Wochenspiegel hatte zu einem Halloween-Wettbewerb aufgerufen: Wer baut das coolste Gruselschloss? Unseren Schülerinnen...

DELF Prüfungen 2020 erfolgreich bestanden!

DELF Prüfungen 2020 erfolgreich bestanden!

Auch die DELF Prüfung, ursprünglich für Mai vorgesehen, musste wegen derCorona - Situation verschoben werden....

Sport trotz Corona

Sport trotz Corona

Sportliche Betätigung unter Corona-Auflagen in der Schule geht nicht? Doch. Unsere Schülerinnen zeigen, wie.

Exkursion des HuS-Kurses 9 zum Kinderheim...

Exkursion des HuS-Kurses 9 zum Kinderheim Ruländer Hof

Am letzten Tag vor den Herbstferien hat der HuS-Kurs der 9. Klassen eine Exkursion zum...

Nähen des Mund-Nasen-Schutzes

Nähen des Mund-Nasen-Schutzes

Passend zur aktuellen Situation haben die Schülerinnen der 10. Klasse einfache Masken im Textiles Gestalten-Unterricht...

Arktis in BK

Arktis in BK

Zur Anwendung von Farblehre mischten die Schülerinnen der 5. Klasse kalte Farben, um arktische Landschaft...

Besuch in der AfA

Besuch in der AfA

Kleiderspende für das Aufnahmelager für Asylsuchende 2020 Corona kam uns dazwischen!Wie schon in anderen Jahren...

Habemus Rectorem!

Habemus Rectorem!

Habemus Rectorem! Nein, Rauchzeichen in einer speziellen Farbe, wie sie in Rom bei der Entscheidung...

Platz 1 beim Sportabzeichen - Wettbewerb

Platz 1 beim Sportabzeichen - Wettbewerb

Wie schon in den Jahren zuvor erwarben auch 2019 viele Schülerinnen der Blandine-Merten-Realschule unter Anleitung...

Unsere neuen 5er sind da!

Unsere neuen 5er sind da!

Am 18.8.2020 war es endlich soweit! Wir durften unsere Mädchen in den neuen fünten Klassen...

 

 

 

Blandine-Merten-Realschule
Bernhardstraße 26
54295 Trier

 

Telefon 0651 93803-34
Telefax 0651 93803-39
E-Mail schulleitung@bmrtrier.de
Internet  https://bmrtrier.de