WPF-Kurs HuS 10 besucht das Aufnahmelager für Asylsuchende und übergibt eine Kleiderspende der BMR

Der WPF-Kurs HuS 10 plante zum Thema „Wohnen - ein Grundrecht des Menschen“ eine Kleiderspende-Aktion für die Aufnahmelager für Asylsuchende (AfA) Trier.

Bei unserer Schule sammeln sich in wenigen Monaten zahlreiche Jacken, Hosen, Pullover, Schuhe etc. an, die von den Schülerinnen liegen gelassen und nicht mehr abgeholt werden – trotz mehrfacher Hinweise und Erinnerungen. Der sog. Fund-Tisch war mal wieder übervoll.

Der HuS-10 Kurs sammelte alles ein, sichtete und wusch – 15 volle Waschmaschinenfüllungen –, sortierte nach Größen in Tüten und Taschen.

Die Schülerinnen zählten:

29 T-shirts, 32 Paar Turnschuhe, 34 Jacken, 10 Schals, 20 Leggins, 11 Westen, 13 Mützen, 8 Sportbeutel, 5 Schirme, Unterwäsche u.v.m. Mehr als 162 Teile!

Am 15. Oktober 2019 machten wir uns mit dem Bus auf zur Dasbachstraße. An der Schranke erwartete uns, wie schon letztes Jahr, Adele Lösel, die häufig in der AfA ehrenamtlich hilft. Sie vermittelte uns auch den Kontakt zu Frau Ruff, der Leiterin der dortigen KiTa.

Frau Ruff erzählte ausführlich von ihrer Arbeit mit den häufig traumatisierten Kindern im Alter von 2 bis 15 Jahren. Oberstes Ziel ist es, den Kindern für eine kurze Zeit eine unbeschwerte Spielzeit und Spielatmosphäre zu bieten und erste Sprachkenntnisse zu vermitteln. Die Schulkinder kommen nur zum Spielen in die KiTa, sie haben vormittags regelmäßig Deutschunterricht. Frau Ruff sprach auch über das Prozedere von der Ankunft der Schutzsuchenden bis zu ihrem Weitertransport; Familien bleiben im allgemeinen nur ca. 3 Monate, bevor sie in Gemeinden in Rheinland Pfalz untergebracht werden.

Dieses Mal war es besonders authentisch. Sara, Schülerin dieses HuS-Kurses ist selbst kurdischer Flüchtling aus Syrien, sie erzählte davon und machte ihre Mitschülerinnen tief betroffen von ihrem Schicksal.

Was bringt den Schülerinnen ein Besuch dort?

Einige Aussagen der Schülerinnen:

- weiß nun mehr darüber, warum Menschen ihre Heimat verlassen

- unvorstellbar: kleine Kinder, die hunderte von Kilometern zu Fuß auf der Flucht waren und hier mit offenen Füßen ankamen

- sehr traurige Schicksale in den Heimatländern, z.B. Flucht vor Genitalverstümmelung

- hier in der AfA gibt es ein extra Frauenhaus, da gerade Frauen auf der Flucht besonders schlimme Traumata durch Männer erleben mussten

- von dem wenigen Geld, das sie hier bekommen, schicken sie das meiste an ihre Familien, die zurückgeblieben sind

- zum Nichtstun und Warten gezwungen, nicht wissend was die Zukunft bringt

- meine Vorurteile wurden widerlegt

Dieser Vormittag machte uns deutlich, wie privilegiert wir leben dürfen, wie gut wir es haben. Wir sahen und erlebten sie kurz, die Menschen hinter der Schranke – und wir gingen wieder nach Hause.

 

Gabriele Sigmund

 

Unsere neuen 5er sind da!

Unsere neuen 5er sind da!

Am 18.8.2020 war es endlich soweit! Wir durften unsere Mädchen in den neuen fünten Klassen...

Unsere Eichhörnchen-Familie

Unsere Eichhörnchen-Familie

Verstecken, laufen, klettern, fangen - unsere Eichhörnchen-Familie in Aktion. Wer mag beim Anblick dieser süßen...

Medienbildung: Schülerinnen der BMR profitieren vom...

Medienbildung: Schülerinnen der BMR profitieren vom Digitalpakt

Digitalpakt Schule und Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützen Mädchenschule Zum Start der Sommerferien hat...

Musikunterricht in der Coronazeit

Musikunterricht in der Coronazeit

In der Coronazeit haben sich die Schülerinnen der Orientierungsstufe im Musikunterricht zu Hause mit Beethoven...

Entlassfeier 2020

Entlassfeier 2020

Corona stellt uns alle vor Herausforderungen. Besonders schade aus Sicht der Schülerinnen, dass die Highlights...

Food Art

Food Art

Diesmal haben die Schülerinnen der 6. Klasse Papier durch einen Teller und Farbkasten durch Obst...

Selbstporträt als Collage

Selbstporträt als Collage

Schülerinnen der 7. Klasse waren sehr kreativ und fleißig in der Zeit der Quarantäne. Für...

Quarantäne-Comics

Quarantäne-Comics

Mit wenigen Mitteln: einem Blatt Papier, Bleistift und Fineliner verarbeiteten die Schülerinnen der 7. Klasse...

Mundschutz im Kunst-Unterricht

Mundschutz im Kunst-Unterricht

Während der Phase der Selbstisolation hatten die Schülerinnen der unterschiedlichsten Klassen die Aufgabe im Fernunterricht...

Mehr als Lernen

Mehr als Lernen

Corona hat nicht nur zur Schließung der Schule geführt,auch das gemeinsame Erleben von Glauben in...

Unterricht in der Corona-Krise

Unterricht in der Corona-Krise

Corona stellt in diesen Tagen unser aller Leben auf den Kopf. Wir als Schule mussten...

Bilder manipulieren

Bilder manipulieren

Die lila Kuh aus der Werbung kennt jeder. Aber wie geht das? Wir haben es...

Exkursion zur Hochschule Trier

Exkursion zur Hochschule Trier

Die Schülerinnen des WPF Informatische Bildung haben am 3.3.2020 die Hochschule Trier auf dem Schneidershof...

Exkursion Stolpersteine

Exkursion Stolpersteine

Exkursion Stolperstein Die Klasse 10c hat am 30.01.2020 eine Exkursion zum Thema Stolpersteine absolviert. Ulrich...

Besuch Villa Hügel Februar 2020

Besuch Villa Hügel Februar 2020

WPF HuS 10 lernt das Hotel Villa Hügel kennen Dienstag, 28. Januar 2020 sind wir...

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

 

 

 

Blandine-Merten-Realschule
Bernhardstraße 26
54295 Trier

 

Telefon 0651 93803-34
Telefax 0651 93803-39
E-Mail schulleitung@bmrtrier.de
Internet  https://bmrtrier.de