Ein lang gehegter Traum wurde wahr, als am Dienstag, dem 6. Juli 2021, der Raum der Stille an der Blandine-Merten-Realschule Trier seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

Durch die Unterstützung der Schulstiftung durch verschiedene Sponsoren und das Bistum Trier, durch die Großzügigkeit des Planungsbüros TIBO Architektur und der Montagebau-Firma Stolarek war die Finanzierung für die Herrichtung des Raums sichergestellt. So konnten die Vorstellungen und Wünsche für einen solchen Raum in hochwertiger Qualität umgesetzt werden.

Bedingt durch die erforderlichen Maßnahmen während der Corona-Pandemie konnte die Einsegnung des Raumes durch Herrn Domvikar Tim Sturm nur im kleinen Rahmen stattfinden. In seiner Ansprache erläuterte Herr Sturm die Bedeutung eines solchen Raums für die Erfahrung der Selbsterkenntnis und der Begegnung mit Gott in der Stille.
Dem Raum kommt innerhalb des Schulalltags auch deshalb eine besondere Bedeutung zu, weil er sich in seiner Gestaltung und Funktion völlig von allen anderen Schulräumen abhebt. Hier geht es nicht um Leistung und Können, nicht um Beurteilung oder Wertung, sondern um Gedanken und Gefühle, die das Existentielle der Schülerinnen und Lehrpersonen betreffen.

Noch in den letzten beiden Schulwochen war für viele Schülerinnen eine erste Begegnung mit diesem Raum möglich. Alle waren sich einig in der Aussage, dass dies ein Raum zum Wohlfühlen, zum Stillwerden und zum Erleben von Ruhe als Gegensatz zu Stress und Leistungsdruck ist.

Folgende Äußerungen von Schülerinnen der Klasse 9c verdeutlichen dies:

  • Man fühlt sich wie im Himmel.
  • Es ist wie ein Segen über dem Raum.
  • In diesem Raum kehrt Frieden ein.
  • Man fühlt sich gut aufgehoben.
  • Es ist, als wären wir Gott ein Stück näher.
  • Streitigkeiten, Konflikte sowie negative Aspekte sind im Raum vergessen.
  • Im Raum hat sich die Beziehung von uns allen zueinander geändert, d. h. wir haben uns alle gefühlt
    wie eine Familie und nicht nur wie Klassenkameradinnen.
  • Durch die Stille findet man besser zu sich selbst.
  • Die Schräge macht den Raum optisch noch interessanter.
  • Die LEDs lassen den Raum noch gemütlicher wirken.
  • Man verspürt positive Energien.
  • Es fühlt sich an wie „ein Funken Licht in der Dunkelheit“ , da jeder seine eigene Probleme hat
    (= die Dunkelheit) und diese im Raum vergessen werden (= das Licht).
  • Eine andere Atmosphäre herrscht im Raum der Stille: Während in der Klasse alle laut sind und
    rumalbern, sind im Raum der Stille alle sehr leise und entspannt.


Ab dem kommenden Schuljahr stellt dieser Raum für alle Schülerinnen und Lehrkräfte eine Bereicherung des Angebots im Bereich der Schulseelsorge und des Religionsunterrichts dar und wird hoffentlich gut genutzt.

Ganz ehrlich, wer hat nicht zu Hause ein, zwei, drei, … Handys in der Schublade liegen? Was tun damit? Nutzen tut man sie nicht mehr, aber für den Müll sind sie zu schade.

Schülerinnen der Umwelt-AG und der Klasse 9a starteten aus diesem Grund eine Handysammelaktion. Gemeinsam mit dem Angela-Merici-Gymnasium sammelten sie alte Geräte für die Aktion Schutzengel von Missio. Eine stattliche Anzahl von 200 kam allein an der BMR zustande - Sieger der BMR-Klassenchallenge war die 7a.

Am 09. Juli konnten wir im AMG gemeinsam über 300 alte Handys an Herrn Welke von der Diözesanstelle Weltkirche übergeben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die die Sammelaktion unterstützt haben!

 

Warum man mit einer Handyspende gleich mehrfach Gutes tut?

Man hat endlich wieder mehr Platz in der Schublade! 😉

Die alten Handys werden geschreddert, die darin enthaltenen Rohstoffe werden recycelt und wiederverwendet. Das schont die Umwelt, weil nicht immer wieder neue Rohstoffe gewonnen werden müssen.

Für jedes recycelte Handy erhält Missio einen Betrag, mit dem sie Hilfsprojekte im Kongo unterstützen, um Familien in Not ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.
Warum Hilfsprojekte im Kongo? Dort kämpfen bewaffnete Milizen um Bodenschätze. Durch den illegalen Verkauf von Bodenschätzen, die wir für unsere Handys brauchen, finanzieren sie ihren Krieg. Millionen Menschen leiden darunter oder sind auf der Flucht. Genau diesen Menschen möchte Missio dank der Handyspenden helfen.

 

Nach einem Jahr durch die Coronapandemie bedingte Pause legten in diesem Jahr zum fünften Mal Schülerinnen der Klassen 9 und 10 TELC-Prüfungen in Englisch ab. Diese beinhalten anspruchsvolle Aufgaben in allen Kompetenzbereichen: Speaking, Listening, Reading, Language Elements und Writing.
Trotz erschwerter Vorbereitungsbedingungen – im zweiten Halbjahr ohne Präsenztreffen in der wöchentlichen AG – erlangten die 18 Mädchen herausragende Ergebnisse und konnten überwiegend Zertifikate mit dem Sprachniveau B2 von Herrn Sergej Alesik, dem Leiter der Sprachenabteilung des Bürgerservice Trier, entgegennehmen.
Diese Zertifikate sind europaweit anerkannt und gelten als besondere sprachliche Qualifikation, die sowohl im Bereich der Berufsausbildung als auch an weiterführenden Schulen gern gesehen ist.

Neben Herrn Alesik gratulierten auch der Schulleiter der Blandine-Merten-Realschule, Herr Schaller, und die AG-Leiterin, Frau Lydia Müller. Alle drückten ihre große Freude und ihre Anerkennung über die besonderen Leistungen aus und wünschten den jungen Absolventinnen weiterhin Interesse und Motivation zur Weiterentwicklung ihrer Qualifikationen.

Trier, den 29. Juni 2021                                                                     Lydia Müller

 


Nun steht es schon eine kleine Weile, unser Insektenhotel! Wir hoffen, dass es von nun an eifrig genutzt wird und wir somit einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Umwelt - und Insektenschutz leisten können. Jedes Hotel braucht auch einen Namen, und den haben wir gesucht - und noch nicht gefunden! Ihr seid dran:

Stimmt bis zum 5. Juli ab für euren Lieblingsnamen. Der Name mit den meisten Stimmen gewinnt und wird auch am Insektenhotel angebracht:

- Mayas Bee‘n‘Bee
- Villa Summ
- Villa Sumselbrumm
- Das Insektenhotel der Insekten
- Hotel „Zum lustigen Ursulinchen“
- Villa Blandine Merten
- Villa Beebug
- Chalet Bienenstich

Los geht‘s!

Samstags in die Schule?! Ja, denn heute laufen die schriftlichen DELF - Prüfungen! Mit diesem weltweit anerkannten Sprachzertifikat können die Kandidatinnen in einer vom Institut français organisierten, objektiven Prüfung zeigen, was sie können. Corona - bedingt fand die DELF-AG in diesem Schuljahr nur online statt. Toll, dass sich auch unter diesen erschwerten Bedingungen in einem solch stressigen Schuljahr unsere Schülerinnen einer zusätzlichen Herausforderung stellen! Wir wünschen euch viel Erfolg!

Wer Interesse am DELF - Sprachenzertifikat hat, kann Frau Zimmlinghaus für weitere Infos ansprechen!

Bau eines Insektenhotels an der Blandine Merten Realschule Trier.

Am 27.04.2021 begann BMR-Praktikantin und ehemalige Schülerin Lea Zimmer an der Blandine Merten Realschule Trier die Planung eines sechsfächigen Insektenhotels: Gemeinsam mit FÖJ-lerin Paula Komp und Dietmar Schwarz des Forstamts Saarburg wurden Maße und Standort festgelegt und die Materialien beschafft.

Beim Bau des Grundgerüsts stellte die Waldjugend Trassem Material und Werkzeug zur Verfügung und packte tatkräftig mit an. So konnten zügig auch Dach und Kästen im Innenraum fertig gestellt und mit beispielsweise durchbohrten Bambus, Schilf, Lehm und Baumscheiben befüllt werden. Durch die Bohrungen haben Insekten, wie z. B. Wildbienen, genug Löcher zur Verfügung, um dort die Brut abzulegen. Auch Heu und Stroh wurde verwendet – ein Lebensraum für beispielsweise Ohrenschleifer und andere Käfer.

Die Aufstellung erfolgte in Richtung Südosten an einer windgeschützten Stelle am Rand des Schulhofes der Blandine-Merten-Realschule. Nun steht dem Einzug der Insekten nichts mehr im Wege!

Praktikantin Lea Zimmer und das Insektenhotel

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind in aller Munde. Viele kleine Schritte können Großes bewirken. Auch wir wollten unseren Teil dazu beitragen und machten vom 16. Mai bis 05. Juni mit beim Stadtradeln Trier.

Egal, ob Schulweg oder eine Fahrradtour am Nachmittag, jeder Weg zählte. Zusammengekommen sind fast 3500 km. Damit haben unsere 49 aktiv Radelnden der BMR eine halbe Tonne CO2 eingespart, eine ganze Menge!

Liebe Radler, ihr könnt stolz auf euch sein! Spaß gemacht hat es allemal.
Nebenbei habt ihr in der Teamwertung Platz 25 von 137 Teams erradelt. Glückwunsch und Dank an alle, die für unser Schulteam in die Pedale getreten haben!

Platz 1 der Schülerinnen-Wertung geht an Nelly Hangarter aus der 6a, die 207 km geradelt ist! Herzlichen Glückwunsch, Nelly!


Wir freuen uns über die große Beteiligung und auf nächstes Jahr, in dem wir bei hoffentlich besserem Wetter weitere Mitglieder der Schulgemeinschaft dafür begeistern können, aufs Rad zu steigen. Auch dann wollen wir wieder beim Stadtradeln Trier dabei sein.

 

Der 18. Mai ist der Gedenktag unserer Schulpatronin, der Seligen Schwester Blandine Merten (1883 – 1918), die nicht nur von unzähligen Menschen verehrt und als Fürsprecherin in den unterschiedlichsten Anliegen angerufen wird, sondern die uns auch heute noch Vorbild sein kann und Impulse für unser Leben und unseren Schulalltag geben kann.

„Der große Gott braucht nicht außergewöhnliche Werke. Er will nur Liebe.“

Da wir in diesem Jahr – bedingt durch die veränderte Situation während der Corona-Pandemie – diesen Tag nicht wie üblich mit einem gemeinsamen Schulgottesdienst in der Pfarrkirche Heiligkreuz begehen konnten und anschließend weder Projekttage noch ein Schulfest planen konnten, haben wir versucht, den Tag dennoch mit einigen Aktionen und Impulsen etwas hervorzuheben.

Jede Klasse erhielt als äußeres Zeichen eine Blume zur Verschönerung des Klassenzimmers. Anhand verschiedener Texte und Gebete, eines kurzen Films und mit einem Quiz konnten sich die Schülerinnen mit dem Leben und Wirken der Schulpatronin vertraut machen. Außerdem zogen alle Schülerinnen, Lehrpersonen und auch die Schwestern im Ursulinenkonvent ein Los mit einem Tagesimpuls, der sie besonders in der nächsten Zeit begleiten soll und dessen bewusste Umsetzung im Alltag ihr Leben bereichern kann.

Nicht zuletzt freuten sich die Schülerinnen über den langjährigen Brauch, dass an diesem besonderen Tag jede von ihnen eine Süßigkeit bekommt.

 

Statue der Seligen Blandine Merten im Westchor des Trierer Doms

 

Blandine,
Du gehst uns voran und drehst Dich im Weitergehen zu uns um.
Du schaust uns an mit liebevollem Blick.
Deine Hand gibt uns das Zeichen, Dir zu folgen und Deinen Weg auch zu beschreiten.

Lass uns von Dir lernen.
Lass uns vertrauen,
dass wir an Deiner Hand einen guten Weg gehen.
Lass uns Dir nacheifern
in Bescheidenheit, Güte und Liebe,
damit wir wie Du den Willen Gottes erfüllen.
Amen.

(Lydia Müller, 18. Mai 2021)

Raum der Stille an der BMR

Raum der Stille an der BMR

Ein lang gehegter Traum wurde wahr, als am Dienstag, dem 6. Juli 2021, der Raum...

Handys – zu wertvoll für die...

Handys – zu wertvoll für die Schublade

Ganz ehrlich, wer hat nicht zu Hause ein, zwei, drei, … Handys in der Schublade...

TELC-Prüfung 2021

TELC-Prüfung 2021

Nach einem Jahr durch die Coronapandemie bedingte Pause legten in diesem Jahr zum fünften Mal...

Insektenhotel - Namen gesucht

Insektenhotel - Namen gesucht

Nun steht es schon eine kleine Weile, unser Insektenhotel! Wir hoffen, dass es von nun...

DELF 2021

DELF 2021

Samstags in die Schule?! Ja, denn heute laufen die schriftlichen DELF - Prüfungen! Mit diesem...

Das Insektenhotel

Das Insektenhotel

Bau eines Insektenhotels an der Blandine Merten Realschule Trier. Am 27.04.2021 begann BMR-Praktikantin und ehemalige...

Stadtradeln 2021 - Wir waren dabei

Stadtradeln 2021 - Wir waren dabei

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind in aller Munde. Viele kleine Schritte können Großes bewirken. Auch wir...

Blandine-Tag – anders als sonst

Blandine-Tag – anders als sonst

Der 18. Mai ist der Gedenktag unserer Schulpatronin, der Seligen Schwester Blandine Merten (1883 –...

Stadtradeln - Wir sind dabei

Stadtradeln - Wir sind dabei

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind in aller Munde. Viele kleine Schritte können Großes bewirken. Auch wir...

Ver-rückte Welt

Ver-rückte Welt

Die Welt, im wahrsten Sinne des Wortes ver-rückt: Jedes Objekt für sich gibt es, aber...

Kunst am Computer

Kunst am Computer

Kubismus ist eine Kunstrichtung, in der Personen und Gegenstände mit wenigen Linien und einfachen Formen...

Bilder verändern

Bilder verändern

Das gibt's doch gar nicht! Ein einziges Bild und was man daraus alles machen kann...

Stellenausschreibung für den Freiwilligendienst an der...

Stellenausschreibung für den Freiwilligendienst an der BMR

Sinnhafte Arbeit, spannende Erfahrungen, Unterstützung vor Ort und durch Seminare... das ist der Bundesfreiwilligendienst. Wir...

Plastikpiraten - voller Einsatz für saubere...

Plastikpiraten - voller Einsatz für saubere Flüsse

Wir, die Schülerinnen der Umwelt-AG, haben bei einem spannenden Projekt teilgenommen. Am 1.10.2020 gingen wir...

Unterstützung für unsere Partnerschule in Benin

Unterstützung für unsere Partnerschule in Benin

Wir freuen uns, dass wir unsere Partnerschule , das katholische Collège LaMadone in Benin, Afrika,...

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

 

 

 

Blandine-Merten-Realschule
Bernhardstraße 26
54295 Trier

 

Telefon 0651 93803-34
Telefax 0651 93803-39
E-Mail schulleitung@bmrtrier.de
Internet  https://bmrtrier.de